Die Drachinzeit ist in erster Linie ein Angeot für Mädchen* zwischen 12 und 15 Jahren. Da jedes Mädchen* Teil eines Systems (z.B. Familie) ist, wird dieses miteinbezogen.
Jedes Mädchen* sucht sich während der Drachinzeit eine Patin*, die sie zur Ritualzeit begleiten wird.  
      
Jede Drachinzeit lebt von dem Engagement vieler Frauen*, die in unterschiedlichen Rollen die Drachinzeit unterstützen.

 

 

 

 

 

 

 

Was ist denn eigentlich dieses *
Manchmal findet ihr auf unser Seite ein Sternchen hinter dem Wort Frau oder Mädchen.
Warum eigentlich?
Das Sternchen möchte darauf aufmerksam machen, dass Geschlecht eine Kategorie ist, die uns zum einen von außen zugeschrieben wird und in die wir uns zum anderen selbst einordnen.

 

Mit dem Sternchen* wollen wir diese Kategorien sichtbar machen und versuchen, Mädchen* und Frauen* ohne Kategorien und Rollenzuschreibungen zu denken. Das Sternchen möchte auch darauf hinweisen, dass es Menschen gibt, die sich nicht eindeutig den Kategorien Mann-Frau zuweisen wollen oder können, oder dass sie beispielsweise Transgender sind und sich eher im anderen Geschlecht wiederfinden.
Manche von uns Frauen* sehen sich nicht in dieser Kategorie Frau, weshalb wir von Frauen* schreiben, weil wir das Frau*sein weiterdenken wollen.
Als Team befinden wir uns gerade in einem Prozess, von dem wir noch nicht wissen, wohin er geht. Manche von uns Frauen* wollen die Drachinzeit bewusst für Mädchen anbieten, die biologisch als Mädchen geboren wurden und sich selbst auch so sehen, manche von uns wollen die Drachinzeit gerne öffnen, um bewusst Mädchen* einzuladen, die gerade auf der Suche nach der eigenen Geschlechtsidentität sind und sie dabei in einer Vielfalt und Uneindeutigkeit unterstützen.
Alles etwas verwirrend? Ja das ist es, darf es aber auch sein...